ICE-Neubaustrecke (NBS) Wendlingen-Ulm

ICE-Neubaustrecke (NBS) Wendlingen-Ulm

ICE-Neubaustrecke (NBS) Wendlingen-Ulm

Projektinformationen

Auftraggeber:
Mailänder Ingenieur Consult
Auftragszeitraum: 2009 - 2010
Projektzeitraum: 2005 - 2012

Leistungsinhalte

Länge des Streckenabschnitts (PFA 2.4): 6,6 km
davon Tunnel: 6 km
Tunnelröhren: 2 Stck.
Verbindungsbauwerke: 11 Stck.
Maximale Streckengeschwindigkeit: 250 km/h

Leistungen der IMC

  • Terminplanung/-steuerung
  • Kostenplanung/-steuerung
  • Dokumentation, Terminplanung f. gesamte Strecke
  • Vertrags-/ Risikomanagement

Projektbeschreibung

In Verbindung mit dem Großprojekt Stuttgart 21 wird zwischen Wendlingen und Ulm eine neue Hochge­schwindigkeitstrecke für Personen- und Güterverkehr hergestellt. Die neue Strecke wird auf eine Geschwindigkeit von 250 km/h ausgelegt und weitgehend in Bündelung mit der Bundesautobahn A8 errichtet.

Sie hat eine Gesamtlänge von rd. 84,8 km und wird in 5 Planfeststellungsabschnitte unterteilt. Die Projektsteuerung des Vorhabens wird von der Ingenieurgemeinschaft Schüßler Plan / Mailänder Consult wahrgenommen. Als Subunternehmer der Mailänder Consult GmbH war die IMC im 4. Planfeststellungsabschnitt der Neubaustrecke (PFA 2.4, Albabstieg) für die Projektsteuerung und auf der gesamten Neubaustrecke  für die Terminplanung verantwortlich. Der PFA 2.4 hat eine Länge von rd. 6,6 km. Davon bilden rd. 6 km den zweiröhrigen Albabstiegstunnel, rd. 600m verlaufen oberirdisch. Während des Auftragszeitraums der IMC wurde im PFA 2.4 das Planfeststellungsverfahren abgeschlossen, die Entwurfsplanung fertiggestellt, mit der Ausführungsplanung begonnen und der erforderliche Grunderwerb vorbereitet.

Projektgalerie

Diese Referenz gehört zu: Projektsteuerung

IMC Leistungsbereiche